Sponsored Post

Fokusinterview

„Berlin ist Hotspot für internationale Talente“

Von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH · 2014

25 Jahre nach der Wende ist Berlin heute eine weltoffene Metropole, in der Menschen aus über 180 Nationen leben, meint Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH. Er erklärt, warum das für die Stadt ein immenser Standortvorteil ist.

Herr Franzke, wie sehen Sie 25 Jahre nach dem Mauerfall den Wirtschaftsstandort Berlin?

Berlin ist durch seine Historie eine Stadt geworden, die sich immer wieder neu erfindet. Deshalb ist Berlin so vielfältig, wie kaum eine andere Stadt. Berlin ist heute Kreativmetropole, Start-up-Hub, innovativer Technologie- und Wissenschaftsstandort und eine der dynamischsten Wirtschaftsregionen Deutschlands. Unternehmen aus der ganzen Welt kommen 25 Jahre nach dem Mauerfall wieder gerne in die deutsche Hauptstadt – übrigens auch die Industrie.

Stichwort Industrie: Nach der Wende hat der Standort Berlin viel industrielle Produktion verloren. Heute versuchen Sie wieder Industrie anzusiedeln. Ist das in einer Metropole überhaupt sinnvoll, liegt die Zukunft nicht eher in den Dienstleistungen?

Berlin wird sicherlich nicht mehr die Stadt der großen produzierenden Unternehmen mit rauchenden Schloten. Aber: Berlin ist durch sein einzigartiges wissenschaftliches Umfeld, ein Ort, wo Forschungs- und Entwicklungszentren entstehen und in deren Umfeld auch erste Produktionsreihen. Mit 24 großen Forschungseinrichtungen und Universitäten ist Berlin im Bereich Wissenschaften breit aufgestellt und ermöglicht Unternehmern ein sehr gutes Netzwerk für Kooperationen. In Berlin wird daher die Industrie 4.0 – die Industrie der Zukunft – entstehen.

Was interessiert Unternehmen, die über eine Ansiedlung in Berlin nachdenken, im Moment am meisten an der Hauptstadt?

25 Jahre nach der Wende ist Berlin heute eine weltoffene Metropole. Hier leben Menschen aus über 180 Nationen. Und: Diese Menschen sind offen für Veränderung. Berlin verspricht jungen Leuten Freiheit und Gestaltungsmöglichkeiten und bietet die Chance, sich auszuprobieren und dabei auf begeisterungsfähige Menschen zu treffen. Deshalb hat Berlin heute eine einmalige Anziehungskraft auf junge Talente aus der ganzen Welt – das ist unser stärkster Standortvorteil.

Was sind die wichtigsten Zukunfts­themen, von der die Stadt profitieren kann?

Bis 2030 werden in Berlin weitere rund 250.000 Menschen leben – das ist eine ganze Kleinstadt. Wir brauchen Lösungen, um Berlin als wachsende Stadt fit für die Zukunft zu machen. Da spielt vor allem das Thema Smart City eine Rolle. Lösungen für Berlin kommen aber auch aus Berlin und sie können als weltweite Referenz dienen: Berlin ist zwar die einzige große Metropole Deutschlands, die echten Megastädte sind jedoch in Asien. Berlin ist mit seinen 3,4 Millionen gerade mal wie ein Stadtteil von vielen dieser Mega-Citys. Wir laden die Industrie daher nach Berlin ein: Hier können sie ihre Erfahrungen im Kleineren sammeln und als Referenz für die ganze Welt nutzen. Die Ansiedlung des Innovationszentrums zum Internet of Everything von Cisco in diesem Jahr in Berlin ist ein sehr gutes Beispiel dafür.

Kontakt

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
E-Mail: info@berlin-partner.de
Web: www.berlin-partner.de