Anzeige

Interview

„Supply Chain in Echtzeit“

Von STREMLER AG · 2014

Alphonse Stremler ist Gründer und Vorstand der STREMLER AG. Das europaweit tätige Beratungsunternehmen ist auf Unternehmensentwicklung durch Optimierung integrierter Wertschöpfungsketten spezialisiert.

Wie sehen Sie die nächsten Supply Chain Trends?

Der Kunde bestimmt am Verkaufspunkt sein individuell auf ihn zugeschnittenes Produkt. Die Individualisierung der Produkte erfordert innovative, dynamische Lösungen für die Steuerung der Wertschöpfungsketten. Operativ sind diese oft in den Produktionsmix des Standard- und Massengeschäft zu integrieren. Hier sind neue Ansätze bei der Konzeption von Produktions- und Informationsmanagement-Lösungen gefragt. Die Produkt- und Leistungskonfiguration erfolgt in Zukunft in Echtzeit.

Wie sieht das in der Praxis aus?

Wir sind auf dem Weg in den Aufbau von intelligenten, modular integrierten Produktionssystemen. Gemeinsam, beispielsweise mit einem unserer Kunden der Lastwagenproduktion, schaffen wir schon heute Systemplattformen, die es ermöglichen, innerhalb von Sekunden die Produktion immer wieder an die neuen, jeweils vom Markt definierten Bedingungen anzupassen.
Unsere Lösung dazu ist das interaktive Echtzeit-Planungs- und Optimierungssystem LOM.Cubes, das sich über Schnittstellen nahtlos in jedes ERP-System integriert und mit kundenindividuellen, dynamischen Realmodellen statt Planmodellen arbeitet.

Kontakt

STREMLER AG
Am Schönbühl 1
88131 Lindau/Bodensee
E-Mail: info@stremler.de
Web: www.stremler.de