Anzeige

Lebenslanges Lernen

Unternehmen müssen eine neue Lernkultur schaffen

Von getAbstract AG · 2019

Neues Wissen müssen wir uns nicht nur in Fortbildungen, sondern jederzeit auch im Büroalltag aneignen und sofort anwenden, fordert Patrick Brigger, Mitgründer und COO bei getAbstract. Dafür müssen Unternehmen eine Kultur des ungehinderten Lernens etablieren.

Lebenslanges Lernen wird immer wichtiger. Wie können Unternehmen das fördern?

Bisher haben Arbeitgeber ihren Angestellten vor allem in Form von Weiterbildungen und Seminaren neues Wissen angeboten. Doch in unserem immer rasanter werdenden Arbeitsalltag wandeln sich auch die Anforderungen an den Wissenserwerb. Dem müssen Unternehmen Rechnung tragen und eine neue Lernkultur schaffen, in der alle Mitarbeiter zu jeder Zeit und ungehindert Zugang zu neuem Wissen haben und sich dieses auch im Arbeitsalltag aneignen können. 

Wie soll das funktionieren?

Mit innovativen Technologien. Neue Lernlösungen bieten zum Beispiel spezifische Antworten genau dann, wenn die Mitarbeiter sie benötigen. Wissen steht in Form von Videos oder in Arbeitsplattformen wie Slack, Outlook und Salesforce unverzüglich bereit. Adaptive Lernlösungen bauen Wiederholungen, Übungen und Empfehlungen in den Arbeitsablauf ein.

Patrick Brigger ist Mitgründer und Vorsitzender des Verwaltungsrates sowie COO von getAbstract.

Und wie implementieren Unternehmen solche Technologien?

Am besten fahren Unternehmen, wenn sie in ihre Arbeitsplattform ein LMS, also ein Learning-Management-System einbinden, das Lernressourcen wie etwa die getAbstract-Online-Bibliothek beinhaltet. Mitarbeiter haben jederzeit Zugang zu Tausenden von Businessbuch- und Video-Zusammenfassungen. Außerdem fördert die Option zum Teilen von Inhalt den Wissensaustausch und die Zusammenarbeit. 

Wie sieht das konkret aus?

Eine Situation, die jeder kennt, ist doch Folgende: Wir treffen im Berufsalltag auf ein Problem, das wir nicht sofort lösen können. Das weckt unseren Ehrgeiz, wir wollen uns das fehlende Wissen aneignen. Natürlich wäre es das Beste, dazu ein Fachbuch zu lesen. Doch dafür fehlt meist die Zeit. Schneller geht es da, eine Zusammenfassung des Artikels oder Businessbuches in einem unternehmenseigenen Lerntool zur Verfügung zu haben, mit dem sich die wesentlichen Aussagen und Fakten in nur wenigen Sätzen abbilden und schnell erfassen lassen.

Das setzt aber sehr auf die Eigenverantwortung der Mitarbeiter.

Auf jeden Fall. Doch die meisten wollen sich auch weiterentwickeln. Führungskräfte müssen im Gegenzug ein Umfeld schaffen, in dem Fehler akzeptiert sowie Transparenz und Werte vorgelebt werden. Verantwortliche sollten zudem kuratierte Lerninhalte und gegebenenfalls Trainings zur Verfügung stellen. Daneben gilt es, mit jedem Mitarbeiter kontinuierliche Lernziele zu erarbeiten. So entsteht echtes ungehindertes Lernen. Nur wenn Mitarbeiter keine Angst vor Wissenslücken haben, sich Wissen kreativ aneignen, improvisieren, experimentieren und aus Fehlern lernen, werden sich Unternehmen zu führenden Innovationstreibern entwickeln.

Kontakt

getAbstract AG
Alpenquai 12
6005 Luzern
E-Mail: media@getabstract.com
Web: www.getabstract.com

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 21
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Intelligente Unternehmensführung
    [micro_image] => 4583
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1460722842
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1576074258
    [micro_cID] => 640
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)