Büro

Die richtigen Räume

Von Jens Bartels · 2019

Wer einen geeigneten Standort für ein Start-up sucht, lässt sich oft genug von persönlichen Präferenzen leiten. Dabei erhöht ein objektiver Blick auf Faktoren wie Geschäftszweck oder Geschäftsentwicklung die Chance, passgenaue Räumlichkeiten für eine erfolgreiche unternehmerische Zukunft zu finden. Ganz unterschiedliche Konzepte stehen zur Auswahl.

Modernes, helles Büro
So unterschiedlich die Bedürfnisse der Unternehmen sind, so unterschiedlich können auch Büros aussehen. Foto: iStock/Monoliza21

Mehr als zehn Jahre ist es her, dass die Gründer eines mittlerweile sehr erfolgreichen Mode-Start-ups im Keller ihrer damaligen Wohngemeinschaft in der Mitte Berlins die ersten Bestellungen verpackten. Doch der Keller wurde schnell zu klein, wie auch die Räumlichkeiten, die danach angemietet wurden. Immer wieder musste das Unternehmen umziehen. Inzwischen entsteht nun sogar ein eigenes Büroviertel für den E-Commerce-Spezialisten. Die Rede ist hier von Zalando. Das Beispiel zeigt: Zu den Schlüsselfaktoren einer reibungslosen Geschäftsentwicklung zählt gerade in der Frühphase eines Unternehmens die Wahl von passgenauen Büroflächen. 

Büro: Größe und Ausstattung beachten

Oftmals lassen sich Gründer allerdings von persönlichen Faktoren beeinflussen. Rationale Gründe geraten häufig erst dann in den Fokus, wenn sich die Firma bereits in der Expansion befindet. Wichtige Fragestellungen gibt es in diesem Zusammenhang reichlich. Ist es sinnvoll, das Büro im Stadtzentrum, in einem angesagten Kiez oder doch in einem eher außerhalb gelegenen Industriegebiet anzusiedeln? Wie stark wird voraussichtlich der Flächenbedarf wachsen, wenn das Unternehmen expandiert? Bieten die abgeschlossenen Mietverträge ausreichende Flexibilität für stark veränderte Auftragslagen? Mit dem Blick auf ein Plus an Fläche kommt auch schnell die Frage auf, in welcher Höhe das Unternehmen Mietkosten tragen kann. Erst wenn die Antworten auf solche Fragen gefunden sind, sollten Gründer die Entscheidung für einen Standort treffen.

Flexible Arbeitsformen

Quelle: BNP Paribas Real Estate GmbH, 2018

Tatsächlich ist die Entwicklung des Flächenbedarfs bei jungen Unternehmen sehr unterschiedlich. So brauchen manche Gründer ein Büro zunächst nur für ein paar Stunden, hin und wieder einen Konferenzraum oder auch nur einen Telefonservice. Zu individuellen Bedürfnissen finden sich immer häufiger passende, flexible Bürokonzepte. Moderne Infrastruktur, hohe Flexibilität und ein inspirierendes Arbeitsumfeld für kreative Start-ups bieten auch Coworking Spaces. Bei diesem Format haben Unternehmer die Möglichkeit, sich auszutauschen, schnell neue Kontakte zu knüpfen und gemeinsame Projekte zu starten. Eine spannende Alternative stellen nicht zuletzt Gründerzentren dar. Auch hier können sich interessante Kooperationsmöglichkeiten ergeben.

Array
(
    [micrositeID] => 21
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Intelligente Unternehmensführung
    [micro_image] => 770
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1460722842
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1486562164
    [micro_cID] => 640
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)