IT-Fachkraft

Dringend gesucht: digitale Kompetenzen

Von Nicole Thurn · 2019

In keiner Branche kann man derzeit besser Karriere machen als in der IT. 124.000 offene Stellen warten in Deutschland derzeit auf IT-Fachkräfte – ein neuer Rekord und ein Anstieg um 51 Prozent seit 2018. Die Jobs bleiben im Schnitt sechs Monate unbesetzt. Zwei Drittel der Unternehmen glauben an eine weitere Verschärfung der Lage.

Junge Frau lächelt offen in die Kamera während sie am Schreibtisch sitzt und programmiert. Thema: IT-Fachkraft
Foto: iStock/RossHelen

Für Frauen – mit einem Anteil von 17 Prozent in der Branche – bietet sich hier eine Chance: Rund jeder zweite Arbeitgeber plant, den Frauenanteil an den IT-Fachkräften zu erhöhen. Gesucht werden generell Programmierer, IT-Projektmanager, IT-Berater und IT-Service-Manager. In der digitalen Transformation zeichnen sich diese Zukunftsfelder mit besten Karrierechancen ab:

Data Science

Rund 1,8 Trilliarden Bytes Daten werden täglich von Menschen im Web erzeugt. Diese riesigen Datenströme müssen erst einmal aufbereitet, ausgewertet und analysiert werden. Data Scientists filtern Daten, erstellen Echtzeitanalysen und Zukunftsprognosen – das optimiert Geschäftsprozesse und spart Kosten. 

Software-Entwicklung

Software-Entwickler sind nahezu in allen Branchen gefragt. Sie sind nicht mehr nur für die Softwareentwicklung zuständig, sondern bauen auch die Software-Architektur, analysieren Daten, warten die Systeme und sorgen für Qualitätsmanagement. Besonders gefragt sind Entwickler von künstlicher Intelligenz.

IT-Security

Die Bedrohung durch Cyberattacken wächst, IT-Security gewinnt stark an Bedeutung. Gesucht werden Kryptologen, die Daten vor Angreifern verschlüsseln, und auch Ethical Hacker, die Testangriffe durchführen und so Sicherheitslücken identifizieren.

Human-Machine-Interfaces

Gefragt sind User-Interface-Designer und User-Experience-Experten im Bereich der Kundeninteraktion – für Apps, Virtual Reality Interfaces oder in der Sicherheitstechnik etwa für die Gesichtserkennung. Auch der Mensch selbst wird zur Schnittstelle. Elon Musk will mit seiner Firma Neuralink Gehirnimplantate für die gedankliche Steuerung von Smart Devices entwickeln. In der Medizin sind von Muskel- und Gedankenkraft steuerbare Prothesen bereits Realität. Hier werden Software-Ingenieure, Hirnforscher und Neurotechniker (Neural Engineers) gesucht. 

Virtual Reality

Virtual Reality boomt, im Gaming-Bereich der Weiterbildung, in der Produktentwicklung und der virtuellen Zusammenarbeit. Im Bereich der Raumgestaltung haben Virtual-Reality-Designer beste Chancen. Häufig werden User-Experience-Fachleute und Designer im Bereich VR umgeschult

Grafik: Anzahl zu besetzender IT-Stellen in der Gesamtwirtschaft

Quellen:
bitkom-Studie "Erstmals mehr als 100.000 unbesetzte Stellen für IT-Experten"
Zukunftsinstitut: Digital Workforce

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 21
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Intelligente Unternehmensführung
    [micro_image] => 4583
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1460722842
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1576074258
    [micro_cID] => 640
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)